Project Description

Basis-Sitzposition

In diesem Sitz-Bereich werden die meisten Handbikes gefahren. Das Standardbike liegt zwischen Liegebike und Langsitzbike. Man sitzt aufrechter als im Liegebike. Der Rumpf ist +/- 20° (zur Horizontalen) nach hinten geneigt und man stützt, beim Drücken, an der Rückenlehne ab. Das fühlt sich angenehm an und man hält es lange in dieser Position aus, deshalb weisen Touren- oder Langstrecken-Handbikes häufig diese Geometrie auf. Durch den aufrechteren Rumpf ist der Kopf höher und der Fahrer kann so relativ gut das Verkehrsgeschehen überblicken. Die Kurbeln drehen an tiefer Position, damit eher von unten gezogen werden kann. Höher Gelähmte können wahlweise einen Bauchgurt einsetzen und/oder mehr nach Hinten geneigt sitzen.
Für stärker nach hinten geneigte Rückenwinkel entfielt sich ein Handbike in Basis-Position mit höher montierten Kurbeln. So kann der Nutzer eher „unter“ die Kurbel kommen (vergleiche Basis-Sitzposition Kurbel hoch).

Die Basis-Sitzposition bietet sich hervorragend für elektrisch unterstützte Handbikes an.

Wie bereits einführend erwähnt, liegt die Basis-Sitzposition nahe an der von den Forschern empfohlenen, optimalen 60° / 15°

Stadt / Verkehr
Langstrecken
Schotterstrassen
Wendigkeit
Kippstabilität
Steigungen
Kompatibel für Tetraoptionen
Speed
Renntauglich