Hydraulische Felgenbremsen

Hydraulische Felgenbremsen bieten markant mehr Bremspower als mechanische Rennrad-Felgenbremsen. Das hydraulische System garantiert deutlich besseres Ansprechverhalten als Kabelzugsysteme. Besonders für Handbikes welche mit zwei unterschiedlichen Bremssystemen auf einem Rad gebremst werden, ist eine hydraulische Felgenbremse interessant.

Am Rennrad behaupten sich jedoch eher simple superleichte Kabelzugbremsen, wenn ein Rennradfahrer auf Hydraulik umstellt, dann direkt auf die neuen leichten Scheibenbremsen.

So sind die schmalen, aerodynamischen Magura RT8 TT oder Magura Urban, welche für Renn-Handbikes interessant wären, wieder vom Markt verschwunden.

Die Firma Magura als Hydraulikbremsen Spezialist hat noch eine andere Bremse im Angebot, die HS33 Re sie ähnelt eher einer V-Brake als einer Rennrad-Felgenbremse. Die Marketingabteilung von Magura schreibt vom “Topmodell der Sorglosbremsen”. Mit ihrer automatischen Belagsrückstellung ist sie in der Tat wartungsarm.

Die Magura HSi hydraulische Felgenbremse wird sauber passend in den Rahmen gebaut, was eine sehr aufgeräumte Lösung darstellt. dazu müssten die Handbike-Hersteller jedoch die Bauweise entsprechend anpassen, was meines Wissens noch keiner gemacht hat. Ein weiterer Vorteil der Magura HSi, die im Lenker und im Rahmen versteckten Bremsleitungen, können am Handbike nicht punkten, da die Bremsleitungen vom Griff zum Rahmen wie bei allen anderen Bremsen “fliegend” gezogen werden müssen.

Magura Urban hydraulische Felgenbremse
Leider nicht mehr erhältlich Magura Urban
Quelle: www.radtouren-magazin.com
Magura HS33 Re hydraulische Scheibenbremse
Magura HS33
Quelle: www.magura.com
Magura HSi Bremse
Magura HSi
Quelle: Bike-Europe