RAAM – Race across america

Das Race Across America ist ein ultimatives, jährlich ausgetragenes Langstrecken-Radrennen. Gestartet wird in Oceanside, Kalifornien an der Westküste der USA und das Ziel liegt über 3‘000Meilen östlich in Annapolis, Maryland an der Ostküste. Auf dieser extremen jährlich wechselnden Strecke muss eine Höhendifferenz von über 52‘000 Metern überwunden werden.

Das Rennen wird Nonstop gefahren, es ist also kein Etappenrennen wie zum Beispiel die Tour de France. Die Teilnehmenden müssen entlang der Strecke etwa 57 Kontrollstellen anfahren.

Es war eine Frage der Zeit, bis sich auch Handbiker das Ziel setzten das RAAM in Angriff zu nehmen.

Handbiker

Die schnellsten RAAM Finisher im Handbike.

Solo: 4’960 Kilometer, 12 t, 16 h, 18 min

2er Team: 4’860 Kilometer, 8 t, 1 h, 25 min

4er Team: 4’855 Kilometer, 8 t, 9 h, 19 min

4er Team – 21.06.2009

Das Team Can Be Venture (USA), bestehend aus Patrick Doak (USA), Carlos Moleda (USA), Dr. Hannes Koeppen (D), Vico Merklein (D) meisterten den 2009er RAAM in, 4855.4 Kilometer (3017 Miles) in 8 Tagen, 09 Stunden, 19 Minuten. Das ergibt einen sagenhaften Durchschnitt von 24 km/h.

Handbiketeam can be venture am RAAM
Quelle: http://eu.ironman.com
Handbike-Team can be venture
Quelle: http://www.raceacrossamerica.org/

2er Team – 14.06.2014

RAAM Ultra Handbike DuoRAAM Ultra Handbike Duo unterwegsRAAM Ultra Handbike Duo
Quelle: http://www.tiggertom.at

8 Tage, 1 Stunde und 25 Minuten benötigte das österreichische 2 Mann Team “Ultra Handbike Duo” mit Thomas Frühwirth und Manfred Putz um die USA von West nach Ost zu durchqueren. Die beiden legten die Strecke von 4’860 Kilometer (3020 Miles) in einem unglaublichen Stundenmittel von 25.12 Kilometer zurück.

Die zwei Langdistanz Spezialisten fuhren im Duchschnitt sogar 1 km/h schneller als das 4er Team von 2009.

Solo – 13.06.2017

Am Dienstag 13. Juni 2017 wagte sich der Amerikaner André Kajlich als erster Handbiker solo auf die im Jahre 2017 4‘960.5km (3‘082.32 Miles) messende RAAM Strecke. 12 Tage, 16 Stunden und 18 min später überfuhr er die Ziellinie in Annapolis. Er erreichte dabei eine Durchschnittgeschwindigkeit von 16.24 km/h.

Gratulation André man kann diese ausserordentliche Leistung fast nicht einordnen – gewaltig.

André Kajlich RAAM first Handcycler soloAndré Kajlich RAAM Begleitfahrzeug
Quelle: https://www.andrekajlich.com